Heepsee-Anlage

Unser Hausgewässer die 4 Hepp Seen sind in terrassenförmiger Anordnung in den 80er Jahren Stück für Stück von Vereinsmitgliedern erbaut worden. Sie befinden sich ca. 500 Meter nördlich von Backnang-Strümpfelbach und haben eine Gesamtwasserfläche von ca. 2,5 ha. Die Seen werden mit dem sauberen Wasser des Eckertsbach gespeist.

See 1:...mehr


Die Murr

Ist unser längstes Fließgewässer mit einer Länge von 13 km. Die Fischereigrenze beginnt in Oppenweiler in Höhe der Tennishalle und geht bis zur Betonbrücke kurz vor Erbstetten. Sie hat eine Länge von ca. 13 Km und wird dieses Jahr teilrenaturiert. Bei Zell wird ein Altarm erbaut um Laichplätze zu schaffen und das Wehr wird durch eine raue Rampe ersetzt. Es werden auf der ganzen Länge des Gewässers Buhnen und Störsteine eingebracht. Das Biegel-, und das Käserwehr werden ebenfalls entfernt, so das eine komplette Durchgängigkeit für Laich-, und Wanderfische gewährleistet wird. Der Fischbesatz besteht aus Bachforellen, Karpfen, Aal, Nasen, Trüschen, Döbel, Barben, Hecht und verschiedene Kleinfischarten. Es wird jedes Jahr Bachforellenvorstreckbrut in die Murr und ihre Nebenbäche von unserer Jungendgruppe eingesetzt.


Die Lauter

Ist ein kleiner Laichbach für Bachforellen. Die Fischereigrenze geht von Einmündung Murr kurz nach Sulzbach/Murr Gewerbegebiet Im Horben, 2,2 km bachaufwärts bis ca. 150 Meter nach Brücke Holzlagerplatz. Die obere Fischereigrenze ist bachaufwärts rechts mit einer Tafel gekennzeichnet. Es sind überwiegend Bachforellen im Bestand.



Der Herlingsweiher

liegt zwischen Rosenberg und Herlingsmühle und hat eine Größe von ca. 5,5 ha. Er ist komplett befischbar und völlig naturbelassen. Es besteht ein Parkplatz direkt am See. Der Besatz lässt nichts zu wünschen übrig, mit Hecht Zander, Wels, Aal, Karpfen, Schleien, Brachsen und Rotaugen sind die gängigsten Fischarten vorhanden.


Der Walkweiher

Er ist unser Größter mit ca. 13 ha Wasserfläche. Der See liegt in einem Vogelschutzgebiet in der Nähe von Dinkelsbühl bei Oberkemmathen. Man kann den See aber auch von Schweighausen her erreichen. Da der See im Bundesland Bayern liegt ist Nachtfischen möglich.
Es ist zu beachten, dass der Damm nicht befahren werden darf. Ferner sind verschiedene Schongebiete zum Schutz der brütenden Wasservögel gekennzeichnet, welche zu beachten sind .Der Besatz besteht aus Hecht, Zander, Wels, Karpfen, Schleien, Brachsen und Rotaugen.

Bei Fragen wenden Sie Sich bitte an Unseren Gewässerwart

gewaesserwart@angelverein-backnang.de